"Akzent" - das Magazin vom Bodensee bis Oberschwaben - April 2015-05-19

Hieronymus Immergrün hat in seinem Buch „Hausarrest im Schneckenhaus“
höchst kurzweilige Geschichten geschrieben und dies mit einem langen Atem.

…………Das Cover mit Gewächshaus, Blumen
und einer behausten Schnecke lässt ein Gartenbuch vermuten, doch weit gefehlt. „Was Sie in diesem Buch nicht finden:
Die todsicheren Tipps gegen irgendeine
Schnecke.“ Die Geschichten sind eine Milieustudie unserer Gesellschaft, köstlich,
hintersinnig, karikativ, teils vom Buchautor selbst erlebt, teils hat er sie sich erzählen lassen. Er fesselt mit Geschichten
beispielsweise über Schweinemast, mafiöse Verstrickungen, verkümmernde Wurzeln oder auch Traumstrände.