Die Schwäbische Zeitung schrieb am 30. März 2015

zur Buchlesung  in der Bücherei im Rathaus Grünkraut

Tagsüber trifft man ihn zwischen Blumentöpfen und Ziersträuchern. Er berät bereitwillig bei Problemen mit Blüh- und Gartengewächsen
und kennt sich aus mit Pflanzenkrankheiten jeglicher Couleur. Nachts aber schlüpft er offenbar in eine ganz andere, gegensätzliche
Rolle. Da lässt Joachim Fleischer aus Grünkraut als Hieronymus Immergrün etwas aus seinem Leben Revue passieren, pickt  Sequenzen seines Werdegangs gezielt heraus und kleidet sie in philosophische Zusammenhänge. Auszüge aus seinem Buch hat er jetzt bei einer Lesung in der Bücherei Grünkraut vorgestellt.

 

Mit „Hausarrest im Schneckenhaus – Alles reine Nervensache“ stellt er nun eine Auswahl dieser Erzählungen der Öffentlichkeit in Buchform vor. Entstanden ist eine Sammlung von alltäglichen Abenteuern eines „Menschen wie du und ich“, und gerade deshalb ist sie eingängig und ansprechend. In der öffentlichen Bücherei seiner Heimatgemeinde hat er nun diese Sammlung zum ersten Mal präsentiert. Dabei brachte er dem Publikum Auszüge aus den gesammelten Sequenzen zu Gehör. Außerdem erzählte er von seinen Erfahrungen als „Klinkenputzer“ auf der Frankfurter Buchmesse und von dem Umstand, dass das Pseudonym aus der Not heraus entstanden ist, weil es bereits einen Schriftstellen namens Joachim Fleischer gibt. Dann liegt natürlich der Bezug zur Pflanzenwelt nahe.

 

Kein Kaufmann und Unternehmer stand da am Rednerpult, sondern ein Mensch, der sich Gedanken macht über das Leben, der seinem Denken eine poetische Form verleiht und dem Menschen Dasein über den Alltag hinaus Sinn und Tiefe geben will. Vorgetragen hat Fleischer alias Hieronymus Immergrün kleine Alltaggeschichten, eingebettet in die politische Großwetterlage und mit oft überraschenden Wendungen. Ansprüche auf Objektivität stellen diese ureigenen Erzählungen nicht, der Blickwinkel ist immer subjektiv und mit persönlichen Aspekten.

 

Den Eintritt stellt Joachim Fleischer für den Aufbau der neuen Onleihe in der Bücherei St. Gallus in Grünkraut zur Verfügung  und er sponserte auch den Wein für eine ansprechende Atmosphäre während der Veranstaltung.